play seriously - Völker

Home
Spiderman 3
Music Video's Top 20
Landkarte / Sattelitenbild
Kino Vorschau
Pictures
Google international
Link liste
FUSSBALL
Songtexte
Die Besten Fussball Spieler
E3
Gästebuch
Kontakt
Über mich..........
Umfragen 2006
Autos
chat
The legend of Zelda
=> Völker
News over Games
Formel 1 New's
Games Area
SHOP
Spongebob Schwammkopf
Funny Clips
Downloads
test



 

Völker

Laubkerle

Laubkerle sind in Hyrule ziemlich häufig vorhanden. Manche sind nett, manche eher garstig. Die weniger freundlichen Laubkerle verschießen Deku-Samen auf unschuldige Passanten. In Termina haben sich Laubkerle zahlreich angesiedelt und sie genießen dort die Vorteile einer organisierten Zivilisation.

Feen

Feen findet man oft in Hyrule. Sie sind nicht immer sichtbar, bewohnen aber auch den letzten Winkel der Landschaft von Hyrule. Sie sind für ihre Freundlichkeit bekannt und genießen Respekt dafür, dass sie Link in Zeiten höchster Not beigestanden haben.

 

 

Gerudos

Die Gerudo-Kriegerinnen sind vornehmlich schöne Frauen, die die Kriegskunst meisterlich beherrschen. Der einzige Mann, der jemals in ihre Phalanx vorstoßen konnte, war Ganondorf, der permanent ihre Meinung über Männer verschlechterte. In Hyrule richten sich die Gerudo in der Wüste ein, aber in Termina lebt diese Rasse zurückgezogen am Wasser.

 

Goronen

Im Allgemeinen sind die Goronen eine friedfertige Rasse, die die Entspannung liebt. Sie verbringen ihre Zeit damit, Felsen abzubauen, die als Nahrungsquelle dienen. Goronen können sich sehr schnell fortbewegen, indem sie sich zu Kugeln zusammenrollen. Sie bevorzugen es allerdings, an einem Feuer zu sitzen, zu tanzen und zu singen. Goronen haben sich in Hyrule und Termina angesiedelt.

HyliansHylianer

Hylianer sind eine elfenartige Rasse, die sich zuerst in Hyrule niedergelassen hat. Berühmte Hylianer sind Prinzessin Zelda und Link. Ihre langen, spitzen Ohren ermöglichen es ihnen besondere Botschaften zu hören. Wie das auserwählte Volk verfügen sie über einzigartige psychische und magische Fähigkeiten.

Die traditionelle Kleidung der Hyrulianer ist einfach und funktional. Männer tragen einen Lederwams um die Hüfte und Frauen knöchellange Kleider. Obwohl sie recht einfach anmuten, sind die Hyrulianischen Gewänder und Tuniken häufig mit bunten handgestickten Bordüren verziert, die sie festlich aussehen lassen.

Wenn sie im Freien arbeiten, tragen die Hylianischen Männer oft breitkrempige Hüte, die sie vor Regen und Sonne schützen. Außerdem ziehen sie derbe Lederstiefel an, die bis zu den Knien reichen. Für die Damen stellen die Kunsthandwerker goldene Ohrringe, Armreifen und Ketten her, die häufig Hyrulianische Legenden abbilden.

Kokiri-Kinder

Die vielen Kinder aus dem Kokiri-Wald lebten in der Obhut ihrer Schutzfeen und des Großen Dekubaums. Die meisten Kokiri, wie Salia zum Beispiel, freundeten sich mit Link an. Unglücklicherweise mussten alle Kokiri-Kinder die Tyrannei des Rüpels Mido über sich ergehen lassen, der Link ständig aufzog, weil dieser keine Fee besaß. So lange die Kokiri-Kinder im Wald blieben, wurden sie nicht älter.

 

 

 

Krogs

Die Krogs sind pflanzenähnliche Wesen, die auf der Insel Tanntopia leben.

 

 

Minish

Trotz ihrer Größe hilft dieses kleine Volk Link das Zerbrochene Schwert der Minish zu reparieren und schließlich den Windmagier Vaati zu vertreiben. Es heißt, nur Kinder könnten sie sehen.



 

Moblins

Die Moblins oder Molblins, wie sie auch genannt werden, sind Ungeheuer, die mit Schwertern angreifen und sich nur um Nahrung und Rubine scheren. Ganondorf (und Ganon) hat häufig Banden von Moblin-Söldnern angeheuert, um Link aufzuspüren und unschädlich zu machen.

 

 

Pairodd

Sie leben auf der Insel Kokolint und sind untersetzte vogelartige Kreaturen mit scharfen Schnäbeln. Sie setzen ihre magischen Fähigkeiten ein, um sich von einem Ort zum anderen zu teleportieren, was sie zu exzellenten Jägern macht.

Piraten

Sie haben eine Beziehung zu den Gerudo in Hyrule und sind eine Gruppe von weiblichen Kriegern, die in ihrer Festung am Meer leben.

Orni

Die vogelartigen Orni sind auf der Insel Drakonia zu Hause.

 

 

 

 

Tokay

Link entdeckte die Tokay auf einer der entlegensten Inseln von Labrynna. Diese reptilienartigen Kreaturen verfügen über ein unglaubliches Talent für Tauschhandel und sind ausgesprochen freundlich.

 



 

Zoras

Als die Götter Hyrule erschufen, segneten sie die Zora-Quelle. Schließlich entwickelten sich die Fische, die in ihrem Wasser schwammen, zu Zoras. Sie sind von humanoider Gestalt, können aber sowohl an Land als auch unter Wasser überleben. Sie werden von ihrem König angeführt, sind friedlich und interessieren sich für Sport und Musik.

Subrosianer

Sie sind eine geheimnisvolle vermummte Rasse, die in der vulkanischen Unterwelt von Subrosia lebt. Wenn sie nicht gerade Metall produzieren, baden sie in Lava und suchen nach Schätzen.

 

Sheikah

Sheikah Sie sind die zuverlässigen Hüter des Triforce und Beschützer der Königlichen Familie von Hyrule. Sie wurden jedoch durch einen Krieg ausgerottet. Impa ist die einzige Überlebende dieser Rasse.

 

 

 

 

 

Volk des Windes

Das Volk des Windes ist eine Rasse, auf die Link zum ersten Mal stieß, als er die Festung des Windes einnahm.

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Zähler von www.Zugriffszähler-Besucherzähler.de


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=